doppelhochzeit

Doppelhochzeit

[vc_row][vc_column width=“1/1″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Wer feiert eine Doppelhochzeit? Es gibt Paare die zusammen ihre Hochzeit feiern. Nicht wenige entscheiden sich den schönsten Tag ihres Lebens zu „verdoppeln“. Oft sind es Schwestern, die sich den Altar teilen oder auch sehr enge Freundinnen. Sicher ist auf jeden Fall, dass solch ein Ereignis diese Menschen sehr stark aneinander bindet. [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]

Gut für den Geldbeutel

[/vc_column_text][vc_column_text]Eine Hochzeit zusammen feiern bringt aber nicht nur gemeinsame Erinnerungen ein Leben lang, sondern ist auch zum Beispiel für den Geldbeutel eine angenehmer Entlastung, da natürlich die Kosten auf 4 Personen und nicht nur auf zwei verteilt werden. Gerade wenn der Freundeskreis der gleiche ist, gibt es keine Streitigkeiten, wer wen mitbringen darf.[/vc_column_text][vc_column_text]Falls Sie also eine Doppelhochzeit planen, achten Sie auf die breite des Mittelganges in der Kirche. Denn wenn zwei Bräute gleichzeitig zum Altar schreiten sollten, geführt von ihrem Vater, dann muss es genug Platz für die möglicherweise breiten Kleider und alle Personen geben.[/vc_column_text][vc_column_text]

Arbeitsteilung

[/vc_column_text][vc_column_text]Schön wäre es, wenn der Geschmack was Dekoration und Menü angeht übereinstimmt. Ansonsten treffen Sie klare Absprachen, reden Sie offen über alle Vorschläge. Beide Paare sollten sich an den Vorbereitungen beteiligen. Sie können aber auch nach groben Absprachen die einzelnen Bereiche aufteilen. Oder Sie übergeben einfach alles in die Hände eines Weddingplanners, dem Sie Ihre Wünsche schildern. Denken Sie aber daran, egal wie kompromissbereit Sie sind, wichtig ist, dass Sie sich auf Ihrer Hochzeit wohlfühlen.[/vc_column_text][vc_column_text]Generell ist es in Deutschland gesetzlich nicht festgelegt, ob eine doppelte Trauung stattfinden kann. Es bleibt nur sich bei dem Standesamt Ihrer Wahl zu informieren. Genauso wie bei anderen Hochzeiten sind die üblichen Dokumente notwendig.
Das gleiche gilt für Kirchliche Trauungen. Fragen Sie beim zuständigen geistlichen Personal nach.
Und nun lassen Sie die Glocken läuten!
[/vc_column_text][vc_separator type=“dotted“][vc_column_text]

Photo: © Fotolia[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]