Gleichgeschlechtliche Ehen

[vc_row][vc_column width=“1/1″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Gleichgeschlechtliche Beziehungen stoßen in Deutschland immer mehr auf Toleranz. Leider ist die Botschaft noch nicht überall auf der Welt angekommen und noch immer ist eine Partnerschaft, bei der sich er zu seinem Partner und sie zu ihrer Partnerin bekennt, eine Ausnahmeerscheinung. Aus diesem Grund muss noch immer darüber gesondert gesprochen werden.
Dabei kennt Liebe keine Barrieren – nicht in der Religion, Nationalität, Alter oder eben auch beim Geschlecht. Es ist an dieser Stelle nicht die Rede von Minderjährigen.
[/vc_column_text][vc_column_text]

Eingetragene Lebenspartnerschaft

[/vc_column_text][vc_column_text]Für schwule und lesbische Paare ist der Eintritt in eine eingetragene Lebenspartnerschaft laut Gesetz einer Heirat gleich. Diese Eheschließung erfolgt bei Anwesenheit beider Liebenden im Standesamt – in Bayern auch bei einem Notar möglich.
Genauso wie bei einer Hetero-Hochzeit müssen beide Partner 18 Jahre alt sein, dürfen keine Voll- oder Halbgeschwister und nicht in einer bestehenden Ehe sein.
[/vc_column_text][vc_single_image image=“33486″ img_link_target=“_self“ img_size=“341 × 358″][vc_column_text]

Religiöse Segnung

[/vc_column_text][vc_column_text]Obwohl die Mehrheit der Oberhäupter ganz unterschiedlicher Religionen gegen eine gleichgeschlechtliche Ehe sind, gibt es immer mehr Pastoren, liberale Imame und Rabbiner, die es erlauben in der katholischen oder evangelischen Kirche, in der Moschee oder der Synagoge sich trauen zu lassen. Selbstverständlich sind das eher die Ausnahmen. Wenn Ihnen aber eine religiöse Segnung wichtig ist, so sollten Sie bei den einzelnen Stellen nachfragen. Oft sind es Individuallösungen, die es dann doch möglich machen.[/vc_column_text][vc_column_text]

Freie Trauung

[/vc_column_text][vc_column_text]Viele gleichgeschlechtliche Partner bevorzugen gern auch die freie Trauung, da ihnen die rein Standesamtliche Heirat zu trocken ist. Diese Möglichkeit lässt sich ideal mit einem ungewöhnlichen Ort verbinden. Lesen Sie mehr dazu in unserem Beitrag kirchliche oder freie Trauung.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner ein glückliches Zusammensein.
[/vc_column_text][vc_separator type=“dotted“][vc_column_text]

Photo: © Fotolia[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]