Kuriose_Gesetze_Daniel-Jedzura

Kuriose Gesetze – heute unvorstellbar, damals Realität

Vielerorts gibt es Gesetze, die uns zum Schmunzeln, aber auch zum Kopfschütteln bewegen. Besonders auffällig sind dabei die Vereinigten Staaten, die immer wieder durch eine Mischung aus Pragmatik und Abstrusität hervorstechen, doch hin und wieder präsentieren sich auch andere Gegenden sagen wir mal: merkwürdig.

Wo und wie ein Mann seine Ehefrau schlagen darf (nicht zum Nachmachen empfohlen)

In L.A. beispielsweise darf jeder Mann seine Frau mit einem Lederriemen schlagen, solange dieser nicht breiter als 2 Zoll ist. Aber falls er gerade nur einen breiteren Lederriemen zur Verfügung hat, dann ist es auch in Ordnung sie damit zu prügeln. Nur muss er sie vorher um Erlaubnis fragen.
Auch in Arkansas ist es legitim, seine Ehefrau zu schlagen. Hier ist das Gesetz nicht durch die Breite eines Lederriemens, sondern durch die Häufigkeit der Tat selbst beschränkt: nicht öfter als einmal im Monat.

Auch die Briten lassen sich in Sachen häusliche Gewalt nichts vormachen: Auf der Kanalinsel Sark ist es Ehemännern erlaubt, ihre Ehefrauen mit einem Stock zu schlagen, wenn der Stock nicht dicker als ein Finger ist und kein Blut spritzt.

Selbst in der Metropole London dürfen Frauen geschlagen werden. Aber erst nach 21 Uhr!

Wer über das Aussehen einer Frau bestimmt
(ebenfalls nicht zum Nachmachen empfohlen)

Die Frau ist das Aushängeschild ihres Mannes, so heißt es. Das nehmen sich einige Staaten besonders zu Herzen und übergeben die Rechte über das Aussehen der Frau einfach an den Mann.
Ein Gesetz in Michigan wird ganz konkret und legt fest, dass das Haar einer Frau ihrem Ehemann gehört. Die freche Kurzhaarfrisur können sich die meisten Frauen wohl abschminken!

Apropos Schminken: In Morrisville, Pennsylvania benötigen Frauen eine behördliche Genehmigung, wenn sie sich schminken wollen. Hier reicht die Genehmigung des Ehemannes nicht mehr aus.

Im Bundesstaat Vermont braucht die Frau eine schriftliche Erlaubnis ihres Ehemannes, wenn sie ein künstliches Gebiss tragen möchte.

Obacht ist beim Staatenwechsel angesagt: Eine Frau, die in Norfolk, Virginia noch ein Korsett getragen hat (denn ohne darf sie dort nicht tanzen gehen), sollte selbiges ein paar Staaten weiter westlich schleunigst ablegen: In Merryville, Missouri ist Frauen das Tragen eines Korsetts nämlich untersagt.

Was darf und muss der Mann?

Manchen Männern fehlt das gute Benehmen. Das dachte man sich wohl auch in Ames, Iowa. Nach dem Beischlaf darf ein Ehemann nicht mehr als drei Schluck Bier zu sich nehmen, wenn er seine Frau im Arm hält oder neben sich im Bett liegen hat.

“Talk dirty to me” – nicht in Willowdale, Oregon. Hier ist es ungesetzlich, beim Geschlechtsverkehr seiner Ehefrau Obszönitäten ins Ohr zu flüstern oder währenddessen zu fluchen.

In Virginia ist es verheirateten Männern untersagt, an einem Sonntag zu fliegen. Da freuen sich auch die Kinder über einen Familientag.

Hin und wieder kann Unmündigkeit gewisse Vorteile mit sich bringen: Begeht eine Frau in Utah ein kriminelles Vergehen im Beisein ihres Mannes, muss er dafür stramm stehen. Nachdem Utah das Zentrum der Mormonen und bei den Mormonen die Vielehe üblich ist, müsste demnach der Mann u. U. ziemlich oft stramm stehen.

Besser hat er es in New Mexico. Hier ist es der Frau lediglich gestattet, zu jeder Zeit die Taschen ihres Mannes zu durchsuchen.

Gesetze zur Hochzeit, Ehe, Untreue und Scheidung

In Alamosa, Colorado ist es nur unverheirateten Paaren nicht gestattet, in einem fremden Haus Sex zu haben. Der Besitzer verpflichtet sich dazu, darauf acht zu geben. Wer aus dem Osten kommt, hat allerdings auf dem Weg nach Alamosa die Chance auf eine unbürokratische Eheschließung: Stellt man sich in North Carolina in einem Hotel als Ehepaar vor, dann ist man nach Gesetz des Staates mit sofortiger Wirkung legal verheiratet.

Wer weiter gen Westen zieht, verbringt die Hochzeitsnacht vielleicht nicht unbedingt in Washington. Hier ist es unter allen Umständen verboten eine Frau zu entjungfern.

Flaute während der Hochzeitsnacht gibt es in Oblong, Illinois. Dort heisst es höchst offiziell und verpflichtend: Auf einem Jagd- oder Angelausflug ist es dem Mann nicht erlaubt, mit seiner Frau am Hochzeitstag zu schlafen.

Vorsicht auch in Salem, Massachusetts. Hier ist es Paaren, ob verheiratet oder nicht, verboten, nackt in einem gemieteten Raum zu schlafen.

Sobald der große Bruder ein Mann geworden ist, darf auch der kleine endlich. In Bhutan darf einem Gesetz zufolge ein jüngerer Bruder nämlich erst seine Unschuld verlieren, sobald der ältere dies getan hat. Das Gleiche gilt auch für die Heirat.

Gar nicht erst heiraten dürfen eine geschiedene Frau und Männer mit dem Namen „Cohen“ in Israel.

In Uruguay überlegt man sich einen Seitensprung ganz genau. Denn wird die Frau mit ihrem Liebhaber in flagranti erwischt, hat der Ehegatte die Wahl: Entweder lässt er die untreue Ehefrau samt Liebhaber umbringen oder er erfreut sich etwas länger an deren Schicksal, indem er seiner Frau die Nase abschneiden und den Liebhaber kastrieren lässt.

Bis 1974 war es in Texas legitim, den auf frischer Tat ertappten Liebhaber der Frau folgenlos zu erschießen.

Häufig folgt auf Untreue die Scheidung. Auf Sark ist das aber nur möglich, wenn einer der Ehepartner die Insel für ein Jahr verlässt.

Diese und weitere lustige Gesetze finden sich unter www.unmoralische.de.