Die Aufbewahrung eures Brautkleids

Euer Brautkleid hängt verheißungsvoll bei euch zu Hause und wartet auf seinen großen Auftritt – aber Ihr habt euch angesichts der Coronakrise schweren Herzens dazu entschieden, eure Hochzeit auf 2021 zu verschieben? Glücklicherweise hat ein Brautkleid ja kein Verfallsdatum. Und bei richtiger Aufbewahrung wird es im nächsten Jahr noch genauso hinreißend an euch aussehen wie in diesem Jahr. Damit nichts schief gehen kann, bekommt ihr beim Kauf von uns einen luftdurchlässigen Kleidersack, in dem euer Kleid sicher verpackt ist und in dem ihr es bis zur Hochzeit aufbewahren könnt.

Bei der Lagerung zu Hause solltet ihr ein paar Dinge beachten, damit Staub, Motten, Licht, Feuchtigkeit, Rauch und andere Gerüche, mechanische Beschädigungen und starke Temperaturschwankungen eurem Kleid nichts anhaben können. Dazu haben wir hier ein paar Dos und Don’ts für euch zusammengestellt, die sowohl für die Lagerung bis zur Hochzeit als auch für die Zeit danach wichtig sind:

Bis zum Hochzeitstag

Lasst das Kleid am besten in dem Kleidersack, den ihr von uns erhalten habt, und bewahrt es an einem sicheren Ort auf – also außerhalb der Reichweite eurer Katze und eurer Kinder. Es sollte keinen großen Temperaturschwankungen oder Feuchtigkeit ausgesetzt sein – ein feuchter Keller oder ein unisolierter Dachboden sind No-Gos. Am besten in einem Wohnraum, z.B. im Schlafzimmer aufbewahren.

Nach der Hochzeit

Ganz gleich, was ihr nach der Hochzeit mit dem Kleid anfangen möchtet – der erste Schritt wird sein, es professionell reinigen zu lassen. Viele Bräute können sich danach nicht von ihrem Kleid trennen und möchten es als Erinnerung an den sprichwörtlich schönsten Tag im Leben gern für die Ewigkeit aufheben. Und vielleicht eines Tages an die Tochter weiterreichen. Damit euer Kleid dann auch in dreißig Jahren noch unversehrt ist, solltet ihr bei der langjährigen Aufbewahrung folgende Hinweise berücksichtigen:

Bitte nicht in Plastik lagern

Von der Reinigung bekommt ihr das Kleid in der Regel in einer Plastikhülle zurück. Bitte holt es da möglichst bald wieder raus. Zwar schützt das Plastik vor Staub und Flecken, aber gleichzeitig schränkt es den Luftaustausch ein bzw. verhindert ihn, sodass sich Feuchtigkeit stauen kann – was zu Stockflecken und Schimmelbildung führt.

Außerdem schützt eine Plastikhülle nicht vor Tageslicht. Insbesondere Seide ist sehr lichtempfindlich und wird bei zu langanhaltender Exposition brüchig. Licht verändert zudem auf Dauer die Farbe von Stoffen – euer Kleid könnte also unschön vergilben.

Bitte nicht aufhängen

Lasst das Kleid bitte auch nicht dauerhaft auf dem Bügel hängen. Er kann bei einer dauerhaften Aufbewahrung irreparable Verformungen verursachen und Nähte können sich verziehen.

Bitte keine Aufbewahrung im Karton

Das Brautkleid stattdessen in einem Karton aufzubewahren, ist leider auch keine gute Idee. In Kartons sind säurehaltige Substanzen enthalten, die sich auf dem Kleid absetzen und zu Verfärbungen und Brüchen im Stoff führen können.

So macht ihr es richtig!

Der sicherste Ort für eine lange Aufbewahrung nach der Hochzeit ist eine Brautkleiderbox. Solche Boxen werden speziell zu diesem Zweck angefertigt und bestehen zwar auch aus Karton, sind aber extra säure- und chlorfrei hergestellt. Hier ist euer Kleid vor Licht, Staub und sonstigen Beschädigungen geschützt, ohne luftdicht verschlossen zu sein.

Lagert in der Box wirklich ausschließlich euer Kleid und eventuell noch euren Schleier, aber darüber hinaus nichts anderes. Also auf keinen Fall duftende Seifenstücke oder Sonstiges. Es könnte zu Verfärbungen und Verformungen kommen.

Die sorgsam gepackte Box solltet ihr ihrerseits dann keinesfalls im feuchten Keller oder auf dem im Sommer heißen und im Winter eisig kalten Dachboden lagern. Große Temperaturunterschiede und eine zu hohe Luftfeuchtigkeit würden dem Kleid langfristig schaden. Bewahrt die Box am besten zum Beispiel unten oder ganz oben in eurem Kleiderschrank auf, vielleicht auch unter dem Bett.

Mindestens einmal im Jahr solltet ihr das Kleid aus der Box herausholen und vorsichtig aufschütteln – so beugt ihr Knitterfalten vor. Vielleicht macht ihr daraus ein Ritual am Hochzeitstag, bei dem ihr dann alljährlich in schönen Erinnerungen schwelgen könnt.

Bei der Auswahl der Box ist die richtige Größe für euer Brautkleid entscheidend – es muss schließlich genügend Platz haben, um wirklich nicht zu knittern. Umgekehrt aber sollte die Box auch nicht mehr Raum als nötig einnehmen. Wenn ihr euch nicht sicher seid, wie groß eure Box sein sollte, sprecht uns an. Wir helfen euch gern weiter.