Ein Gästebuch bewahrt Erinnerungen

Gästebücher kennt man heutzutage meist aus Museen oder auch Hotels. Hier haben Besucher und Gäste die Möglichkeit, einen Kommentar und ihren Namen zu hinterlassen. Früher erfreuten sich Gästebücher auch großer Beliebtheit in gehobenen Haushalten. Die Gäste einer Abendgesellschaft beispielsweise trugen sich mit Datum und Unterschrift in das meist in Leder gebundene, eventuell gar mit Goldschnitt versehene Gästebuch ein. Dazu dann noch ein passendes Zitat, eine originelle Skizze oder ein Kompliment an die Gastgeber.

Ein Gästebuch bewahrt Erinnerungen

Ein Gästebuch wird so für seine Besitzer mit der Zeit zu einem Erinnerungsalbum. Viele Episoden und Gespräche, Ereignisse und sonstige Highlights sind darin verewigt, die anderenfalls womöglich in Vergessenheit geraten wären.

Und genau aus diesem Grund, finden wir, sollte ein Gästebuch auf keiner Hochzeit fehlen! Denn neben den vielen Fotos und Videos, die man unbedingt machen (lassen) sollte, sind Gästebücher eine wunderbare Möglichkeit, die vielen Erinnerungen an den schönsten Tag im Leben und an die Hochzeitsgäste wach zu halten. Es kann zu einer schönen, berührenden und auch amüsanten Tradition werden, jedes Jahr am Hochzeitstag das Gästebuch hervorzuholen und gemeinsam darin zu blättern.

Auswahl und Gestaltung des Gästebuchs

In Papeterien findet ihr eine riesige Auswahl an wunderschön gestalteten Gästebüchern für jeden Geschmack und Geldbeutel. Alternativ könnt ihr euer Gästebuch auch selbst gestalten und dann auf dem Cover gleich mit euren Namen und dem Datum eurer Hochzeit versehen. Stöbert mal im Internet bei verschiedenen Fotosoftware-Anbietern, hier gibt es ganz tolle Designmöglichkeiten.

Legt das Gästebuch während eurer Feier an geeigneter Stelle aus. Weist bei der Begrüßung eurer Gäste darauf hin, dass ihr euch über zahlreiche Einträge darin freut. Damit die Leute ihrer Kreativität und Fantasie freien Lauf lassen können, legt am besten reichlich farbige Stifte bereit.

Eine schöne Idee ist es auch, das Gästebuch mit Fotos anzureichern. Dafür können eure Gäste selbst sorgen. Ihr müsst ihnen allerdings die nötige Ausrüstung zur Verfügung stellen. Nämlich eine Sofortbildkamera oder einen mobilen Drucker, den man über das Smartphone bedienen kann. Je nach Geschmack dazu vielleicht noch ein paar originelle Requisiten, mit denen eure Gäste vor der Kamera posen können.

Alternativen zum Gästebuch

Für diejenigen unter euch, die sich die Kommentare und Grüße der Hochzeitsgäste lieber nicht ins Regal stellen, sondern an die Wand hängen möchten, gibt es originelle Alternativen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Leinwand, die ihr von euren Gästen gestalten lasst?

Eine Idee, die uns besonders gut gefällt, ist ein Hochzeitsbaum. Ihr malt auf eine Leinwand einen Baum mit weit verzweigtem Geäst (… kann man sogar schon vorbereitet kaufen …) und schreibt darüber am besten eure Namen und das Hochzeitsdatum, vielleicht auch noch ein schönes Motto.

Bei der Hochzeitsfeier stellt ihr die Leinwand gut sichtbar auf und legt daneben Stempelkissen oder Fingerfarben sowie Fineliner bereit. Während der Feier soll dann jeder Gast auf der Leinwand seinen Fingerabdruck hinterlassen und darunter seinen Namen schreiben, sodass der Baum mit und mit farbenfroh zum Leben erweckt wird. Jeder Fingerabdruck ein Blatt. Legt am besten auch noch Feuchttücher und Kosmetiktücher dazu, damit eure Gäste ihre Finger nach getaner Arbeit reinigen können.

Das einzigartige Bild, das so entsteht, steckt voller Leben und Gedanken der Menschen, die euch nahestehen und mit ihren guten Wünschen begleiten. Obendrein hat das Motiv des Baums an sich eine sehr passende Symbolik: Bäume stehen für Beständigkeit und Kraft – und genau diese Werte sind es, die man für eine gelingende Ehe braucht. Das Bild macht sich bestimmt gut über eurem Küchentisch oder wo auch immer ihr in eurem Zuhause dafür einen geeigneten Platz findet und wird euch die Zuneigung eurer Angehörigen und die Werte eurer Ehe immer wieder vor Augen führen.

Weitere Alternativen zum Gästebuch

Natürlich gibt es noch unendlich viele weitere Gegenstände, die das klassische Gästebuch ersetzen können. Lasst eure Gäste zum Beispiel auf einem Möbelstück unterschreiben: Wie wäre es mit einem Beistelltischchen, einem Gartenstuhl, eurem Küchentisch …? Am Ende wird daraus ein absolutes Unikat, das euch im Leben nützlich sein und immer an euren großen Tag erinnern wird. Oder ihr sammelt Unterschriften auf unifarbener Bettwäsche, auf Porzellan, auf eurer Gitarre … Lasst eurer Fantasie freien Lauf!