Schleier – ja oder nein?

Wenn ihr euer Brautkleid aussucht, müsst ihr grundsätzlich entscheiden: Möchtet ihr dazu einen Schleier tragen oder nicht? Heutzutage ist das eine Frage des persönlichen Geschmacks. Wir helfen euch natürlich gern bei der Entscheidung!

Früher war die Verschleierung der Braut hingegen ein Muss. Und wenn ihr euch FÜR dieses Accessoire entscheidet, steht ihr damit in einer Jahrtausende alten Tradition mit einer langen, langen Ahnenreihe an Frauen hinter euch.

Bereits für das frühe dritte Jahrtausend vor Christus (!) ist die Verwendung von Brautschleiern belegt. Es ist nachgewiesen, dass sie auch im antiken Rom sowie im frühen Christentum üblich waren.

Weshalb aber ist dieser Brauch entstanden?

Nun, der Schleier gilt als ein Symbol für Unschuld und Jungfräulichkeit. Er sollte die Braut vermutlich vor bösen oder gar zu neugierigen Blicken schützen. Früher war es oft üblich, dass Braut und Bräutigam einander erst am Tag der Hochzeit kennenlernten. Dank des Brautschleiers konnte die Festgesellschaft dem wichtigen Moment beiwohnen, in dem sich das Paar zum ersten Mal in die Augen blickte. Zusätzlich bot diese Art der Verhüllung der häufig noch blutjungen Braut die Möglichkeit, ihre möglichen Ängste und Tränen vor den Blicken der Menge zu verbergen.

Die Entschleierung war natürlich dem Bräutigam vorbehalten. Er durfte den Schleier vor dem Altar einmal lüften. Endgültig abgenommen wurde er aber traditionell erst gegen Mitternacht. Mit diesem Akt war für die Braut die Mädchenzeit endgültig vorbei und sie wurde zur Ehefrau.

Schleier heute

Heutzutage sind die mutmaßlichen Ursprünge des Brauchs, einen Brautschleier zu tragen, längst überholt. Dennoch entscheiden sich viele Bräute für einen Schleier. Es gibt zahllose Varianten, deren Zweck oft nur noch am Rande darin besteht, das Gesicht der Braut zu verhüllen. Im Vordergrund steht vielmehr, in alter Tradition ein zauberhaftes Accessoire zu tragen, das ein bisschen geheimnisvoll wirkt und die Braut schmückt.

Ob ein Schleier zu euch, eurem Brautkleid und eurer Feier passt und welche Art von Schleier es sein soll: Dazu beraten wir euch sehr gern!